Was ist der Unterschied zwischen einem Freiberufler und einem Selbstständigen?


Gibt es einen Unterschied zwischen einem Freelancer und einem Freelancer?
Definition Freelancer:

"free·lan·cer (de; m,v; Plural: Freelancer)
iem. wer freiberuflich arbeitet"

Quelle: van Dale

De van Dale kennt den Begriff "zzp" oder "zzp'er" nicht. Auch bei Wikipedia kommt man von einer kalten Messe nach Hause, man wird sofort als "Freelance" bezeichnet. Was dort steht, unter anderem:

"Jemand, der freiberufliche Aufträge übernimmt, wird als Freiberufler oder Selbstständiger (Selbstständiger ohne Personal) bezeichnet."

Wikipedia

Abkürzung Selbstständiger:
"Selbstständig ohne Personal"

Wie Sie sehen können, gibt es keinen Unterschied, wie wir bereits geschrieben haben.

Es ist hauptsächlich ein sprachlicher Unterschied. Und es wird auch regelmäßig austauschbar verwendet. So können Sie es sowohl freiberuflich als auch selbstständig nutzen. Übrigens genau wie Selbstständige oder Kleinunternehmer.

Was ist der juristische Begriff für einen Freiberufler oder Selbstständigen?

Um es einfach zu machen, das ist etwas anderes.
Nämlich "Einzelunternehmen". Wenn Sie sich bei der Handelskammer registrieren lassen und sagen, dass Sie selbstständig werden möchten, werden Sie oder Ihr Unternehmen als Einzelunternehmen registriert. Das ist der Begriff, wie er im Gesetz steht. Das bedeutet, dass Sie sich als Person als Unternehmen ausstellen können, aber auch, dass Sie eine Steuererklärung abgeben müssen, zum Beispiel für die Mehrwertsteuer, die Sie auf Ihre Rechnung setzen müssen. Die Einkommensteuer unterscheidet sich nicht so sehr von einer Privatperson, höchstens etwas komplexer.

Fazit, gibt es einen Unterschied?

Nein, um ganz ehrlich zu sein, es gibt keinen Unterschied. Wir haben bereits den Unterschied zwischen freiberuflichen Freiberuflern diskutiert, die Schlussfolgerung ist, dass es keinen Unterschied gibt. Allenfalls einige Menschen oder Zielgruppen bevorzugen oder missbilligen diesen oder jenen Begriff.